Naturheilpraxis  Christina Junkers                
 
Heilpraktikerin

Coronavirus / SARS-CoV-2




Inhalte

  • Die aktuelle Einschätzung
  • Tabelle 1:     Deutschland aktuelle Lage
  • Prozentuale Auswertung der Pandemie
  • Tabelle 2:     Hessen aktuelle Lage
  • Tabelle 3:     SARS-CoV-2 Varianten
  • Tabelle 4:     Inzidenz Europäische Nachbarländer
  • Tabelle 5:     Daten zu den verschiedenen Wellen der Pandemie







Die aktuelle Einschätzung vom 23.07.2021

Deutschland

In der Region Südhessen, liegen die Inzidenzwerte zwischen 11 und 41 (Tabelle 2)

Wir haben ein stabiles Niveau erreicht, bei dem die Fallzahlen nicht weiter sinken werden. 
Der R-Wert, liegt aktuell bei  1,23.  Jeder Infizierte steckt mindestens eine weitere Person an. 

Kritisch würde die Situation erst, wenn die folgenden drei Parameter gleichzeitig steigen würden, die Inzidenz, der R-Wert 
und besonders ausschlaggebend wären die Neuzugänge auf Intensivstationen. 
Der R-Wert und auch die Infektionszahlen steigen langsam. Bisher keine erhöhten Aufnahmen auf Intensivstationen.

Delta soll ansteckender sein, ob der Verlauf auch schwerer ist, steht noch nicht endgültig fest. 

Der Schutz durch die Impfung, soll bei Delta laut RKI etwas geringer sein als bei Alpha.

Die DNA-Sequenzierung in Deutschland zeigt, aktuell werden durch Delta bereits  74,0 %  der Infizierungen verursacht.   
(siehe unten Tabelle 3) oder (siehe  Link wöchentlicher Bericht RKI zu Virusvarianten (Tabelle 3) vom 14.07.2021)

Die Gefährdung für eine vorzeitige 4. Welle besteht dann, wenn sich die Variante Delta = B.1.617 (Indien), schon jetzt und nicht erst im Herbst-Winter auf dem europäischen Festland unkontrolliert ausbreiten würde und sich so viele Personen gleichzeitig anstecken würden, dass die Nachverfolgung der Kontakte, durch die Gesundheitsämter, nicht mehr erfolgen könnte.

Europa

Die niedrigsten Inzidenzwerte sind bereits erreicht worden. In sehr vielen Ländern steigt wieder leicht die Inzidenz, bei einigen auch bereits exponentiell. Folgende wichtigen Nachbarländer befinden sich durch Delta = B.1.617  bereits im exponentiellen Wachstum, dies sind Niederlande, Dänemark, Luxemburg, Belgien und Frankreich.  (Entwicklung siehe dazu Tabelle 4)

Die Hälfte unserer direkten Nachbarländer befinden sich bereits wieder im exponentiellen Wachstum!    
D
ie Entwicklung sollte sehr aufmerksam beobachtet werden. 





Tabelle 1      SARS-CoV-2  Deutschland


  
  KW  

     Infizierte     
 Gesamt

akut 
  Infizierte  

  R-Wert  

  Inzidenz  

  Todesfälle  
 Gesamt


Intensivpatienten
 Gesamt

Intensivpatienten
 aktuell 

 Intensivpatienten 
aktuell im Koma

 Todesfälle auf
 Intensivstation


17

3.416.822

309.000

0,92

146,5

83.192


104.837

5.029

2.950  (59%)

28.768


18

3.520.329

276.300

0,90

118,6

84.775


107.625

4.586

2.797  (61%)

29.592


19

3.593.434

221.000

0,82

83,1

86.096


109.686

4.123

2.526  (61%)

30.288


20

3.648.958

164.500

0,87

64,5

87.380


111.561

3.304

2.079  (63%)

30.935


21

3.679.148

112.200

0,75

35,2

88.406


112.440

2.515

1.656  (66%)

31.388


22

3.700.367

  73.100

0,81

24,7

89.222


113.438

1.854

1.194  (64%)

31.802


23

3.714.969

  48.300

0,82

17,3

89.834


114.357

1.336

   919  (69%)

32.043


24

3.721.981

28.600

0,69

8,8

90.385


114.752

930

636  (68%)

32.198


 25

 3.726.710

 16.500

 0,82

 5,7

 90.754


* 117.519

 705

 483  (69%)

 32.390


26

3.730.912

11.500

    1,0  

5,0

91.030


* 117.870

564

360  (66%)

32.580


27

3.736.165

10.500

1,17

6,2

91.231


* 117.691

433

268  (62%)

32.667


28

3.744.681

14.000

1,38

10,0

91.362


 * 117.597

370

236  (64%)

32.781


23.07.21

3.752.592

17.800

 *1,23

13,2

91.492


* 117.541*

354*

199*(56%)

32.784*


* Seit über 4 Wochen werden die Zahlen zu den Intensivpatienten vom RKI korrigiert, anscheinend wurden 
Patienten, die 2 Mal auf die Intensivstation verlegt werden mussten, nicht einmal sondern zweimal gezählt.
Quelle:  RKI = Robert Koch Institut        
 * Neue Meldungen zur Hospitalisierung werden vom RKI täglich erst gegen 18 bis 20 Uhr gemeldet, bis dahin sehen Sie die Werte* des Vortag.
 * Neue Meldungen zum R-Wert werden vom RKI seit Juli 2021 nur noch  montags bis freitags gemeldet, ebenfalls erst gegen 18 bis 20 Uhr

 



Im Laufe der SARS-CoV-2 Pandemie, hat sich bei den registrierten Infizierten, folgende Entwicklung gezeigt.

 (siehe auch Tabelle 1 + 5)

Die Krankheit verläuft im Durchschnitt wie folgt:
20% der Infizierten haben keinerlei Symptome, 
65% haben leichten bis mittelschweren Symptomen, 
10% der Infizierten haben starke Symptome,
5% der  Infizierten kämpfen mit extremsten Symptomen. 
Fast die Hälfte der Personen, die mit extremsten Symptomen kämpften, sind verstorben. Die Sterberate über den gesamten Zeitraum der Pandemie liegt bei 2,44%

Die Verteilung der Infizierten:     
Kinder zwischen 0-14 Jahren haben einen Anteil von 10%,
Infizierte zwischen 15-69 Jahre waren mit 77 % beteiligt,
Es waren 13% der Infizierten über 70 Jahre. 

Aktuell schätzt das Bundesministerium für Bildung und Forschung, dass  jeder Zehnte Infizierte, an Langzeitfolgen leidet, man spricht dann von einem Post-Covid-Syndrom oder auch Long-Covid-Syndrom. Dieses Syndrom kann auch auftreten nach einem sehr leichten Infektionsverlauf. Wenn diese Schätzung stimmt, würden in Deutschland aktuell mehr als 300.000 Personen am Long-Covid-Syndrom leiden. 

Bei 10% der registrierten Infizierten entwickelte sich die Infektion so negativ, dass eine Hospitalisierung auf einer Quarantänestation notwendig wurde. Bei etwa 33% der Hospitalisierten, war eine Verlegung von der Quarantänestation auf die Intensivstation notwendig, dass waren bis zum 22.07.2021 117.541  Intensivpatienten. Bei jedem zweiten der Intensivpatienten entwickelte sich die Erkrankung so gravierend, dass eine Beatmung im künstlichen Koma notwendig wurde. Bis zum 22.07.2021 verstarben 32.784 der Intensivpatienten. 

Die Sterberate bei SARS-CoV-2, über den gesamten Zeitraum, liegt bei 2,44%.
In der 1. Welle lag die Rate bei 4,68%.
Im Sommer 2020 infizierten sich kaum Senioren, daher lag die Rate bei 0,92%.
In der 2. Welle lag die Rate bei 2,77%.
In der 3. Welle, mit bereits vielen geimpften Senioren, lag die Rate immer noch bei 1,74%.

Die Sterberate in der Gruppe der Infizierten unter 70 Jahren liegt bei 0,38%.
Die Sterberate in der Gruppe der Infizierten über 70 Jahren liegt bei 16,2%.

Die Sterberate aller wegen COVID-19 Hospitalisierten (Quarantänestation und Intensivstation) liegt bei 8,43%

Die Sterberate auf den Intensivstationen, bei SARS-CoV-2 Infizierten, liegt über den gesamten Zeitraum bei 27,9%. Die Sterberate auf Intensivstationen hat sich über die verschiedenen Wellen bis heute kaum verändert, da  bisher keine Medikamente (außer Impfstoffe) gegen das Virus gefunden wurden, die einen schweren Verlauf verhindern oder lindern könnten:
In der 1. Welle lag die Rate bei 26,2%,
Im Sommer 2020 lag die Rate bei 25,5%,
In der 2. Welle lag die Rate bei 28,3%,
In der 3. Welle lag die Rate immer noch bei 27,9%.

Eventuell ist der Prozentwert sogar höher, da Patienten die zweimal auf die Intensivstationen verlegt wurden 
anscheinend vom RKI zweimal zur Gesamtzahl der Intensivpatienten gezählt wurden!

Die Verstorbenen sind: 13,63%  unter 70 Jahre ;  86,37% über 70 Jahre
Die Verstorbenen sind:  47%  Frauen,    53% Männer, 

Es verstarben bis zum 22.07.2021 91.458 Infizierte, davon verstarben:
64,2% Zuhause, in Seniorenheimen und auf  Quarantänestationen,
35,8% der Verstorbenen, verstarben auf Intensivstationen.

Aktualisiert am 22.07.2021      Nächste Aktualisierung am 30.07.2021    
Quelle zur prozentualen Verteilung: wöchentlicher Lagebericht  des RKI  vom 22.07.21
Link zum wöchentlichen Lageberichte des RKI vom 22.07.2021
Link zum Dashboard des RKI





Tabelle 2      SARS-CoV-2  Hessen


Kalenderwoche

Infizierte Gesamt

   Inzidenz   
 Hessen

 Inzidenz
Darm.-Dieb.

Inzidenz 
Darmstadt

Inzidenz 
Odenwald

Inzidenz
Bergstraße

Inzidenz
Kreis Offenbach

  Inzidenz 
Groß-Gerau

  Todesfälle   
Hessen

19

279.342

96,6







7.135

20

283.870

74,1







7.212

21

286.463

42,3







7.325

22

288.258

28,5







7.397

23

289.486

19,5

16,8

13,1

22,8

20,0

17,1

52,6

7.436

24

290.174

10,0

  5,0

13,8

  5,2

  4,4

  8,2

31,2

7.468

25

290.688

7,5

  7,4

  9,4

  6,2

  1,8

  7,6

10,9

7.504

26

291.181

8,0

  7,1

  7,5

  3,1

  8,9

  7,9

13,1

7.542

27

291.761

9,2

  5,0

16,3

13,4

11,8

12,6

8,3

7.555

28

292.622

13,2

15,1

36,3

  4,1

14,8

11,0

14,9

7.564

23.07.2021

293.393

17,6

22,8

41,3

11,4

17,8

14,9

16,7

7.573

Quelle: RKI = Robert Koch Institut                       (Bis zur 22 Woche Quelle JHU= Johns Hopkins University)






Tabelle 3     Infektionen in Deutschland durch SARS-CoV-2 Varianten  α,  β,  γ,  δ, 


Kalenderwoche

Ursprungstyp  B 
und 13 weitere seltene Varianten, die unter Beobachtung stehen

α  Alpha
(B.1.1.7)
Großbritannien

β  Beta
(B.1.351)
Südafrika

 γ  Gamma  
 (P1 oder B.1.1.248
Südamerika

δ  Delta
(B.1.617.1,   B1.617.2 und B.1617.3)
Indien 

19

6,7%

89,0%

1,3%

0,4%

2,6%

20

4,3%

91,0%

0,7%

0,7%

3,0%

21

4,2%

90,9%

0,7%

0,8%

3,5%

22

6,3%

84,5%

0,5%

1,0%

7,7%

23

6,4%

73,9%

0,4%

1,5%

17,8%

24

6,0%

52,5%

1,0%

1,4%

39,1%

25

6,4%

32,7%

0,4%

 0,9%

59,6%

26

2,6%

19,6%

0%

1,8%

76,0%

27

1,7%

12,2%

0%

2,3%

83,8%

Die Laboratorien brauchen für die DNA Sequenzierung  und Auswertung mindestens 14 Tage, bis diese die Daten an das RKI melden können.
Korrekturen durch Nachmeldungen, werden an der Tabelle noch mehrere Wochen nachträglich, vom RKI vorgenommen.
Stand vom 22.07.2021         Quelle:  RKI = Robert Koch Institut          Nächste Aktualisierung am 30.07.2021
Link zum wöchentlichen Bericht des RKI  vom 22.07.21 (Tabelle 6) über die Verbreitung der Varianten






   Tabelle 4      Inzidenz der wichtigsten europäischen Nachbarländer seit dem 30.05.21 (KW 21)


KW 

DE
Deutschland

DK
Dänemark

PL
Polen

CZ
Tschechien

AT
Österreich

CH
Schweiz

FR
Frankreich

LU
Luxemburg

BE
Belgien

NL
Niederlande


GB
Großbritannien

ES
Spanien

IT
Italien

SE
Schweden

21

38,0

116,4

17,8

31,6

37,4

65,9

94,8

45,5

115,3

125,4


30,9

68,4

41,3

98,0

22

26,8

106,5

9,0

22,7

25,1

49,6

74,7

56,2

91,1

96,4


46,2

62,3

28,4

92,8

23

18,5

67,4

6,3

15,5

21,9

32,1

44,9

35,8

57,1

58,3


70,5

75,6

22,1

52,2

24

  8,6

32,7

3,6

8,8

11,9

18,3

26,4

17,6

32,0

37,7


94,0

50,6

14,3

37,8

25

  5,7

22,4

2,4

8,0

8,4

10,2

19,3

13,4

32,9

25,7


145,8

53,1

  8,6

41,2

26

  5,0

37,0

1,7

9,1

5,3

  9,6

22,7

68,8

35,0

29,3


243,6

109,1

  8,7

19,2

27

  6,2

63,4

1,4

13,0

8,9

 18,7

36,9

156,4

62,4

178,9


316,5

 219,4

 12,2

16,1

28

10,0

117,6

1,6

15,3

22,0

35,3

69,8

119,6

84,3

397,1


446,2

346,1

24,0

16,9

29
23.07.21

13,2

102,2

1,8

14,8

28,5

52,5

149,3

108,1

89,7

350,4


483,5

382,4

40,0

23,4

DE = Deutschland; DK = Dänemark;  PL = Polen; CZ = Tschechien; AT = Österreich; CH = Schweiz; FR = Frankreich;                      *  Keine neue Daten zum Vortag gemeldet
LU = Luxemburg; BE = Belgien; NL = Niederlande; GB = Großbritannien; ES = Spanien; IT = Italien;  SE = Schweden;                             Quelle JHU = Johns Hopkins University

 







Tabelle 5      Informationen zu den verschiedenen SARS-CoV-2 Wellen



     registrierte      
Infizierte

Hospitalisierte

Intensivpatienten


Verstorben

Sterberate

Verstorben auf 
Intensivstation

Verstorben
Zuhause
Seniorenheim
Quarantänestation

1.Welle
27.02.20 - 31.05.20

181.482

27.400 (15%)

13.576


8.500

4,68%

3.562  (42%)

4.938  (58%)

Sommer 2020
01.06.20 - 30.09.20

107.738

13.000  (12%)

3.874


988

0,92%

   643  (65%)

    345  (35%)

2.Welle
01.10.20 - 18.02.21

2.080.499

208.000 (10%)

59.307


57.718

2,77%

16.819  (29%)

40.899  (71%)

3.Welle
19.02.21 - 27.06.21

1.356.988

135.000  (10%)

40.065


23.548

1,74%

11.366  (48%)

12.182  (52%)

Zeitraum
27.02.2020 - 27.06.2021 

3.726.710

383.900 (10%)

116.822


90.754

2,43%

32.390  (36%)

58.364  (64%)

Sommer 2021
ab 28.06.21 bis 18.07.21

17.971

?

775


608

3,4%

391  (64%)

217  (36%)

Gesamter Zeitraum

3.744.681

ca. 10%

117.597


91.362

2,44%

32.781  (36%)

58.581  (64%)

Stand vom 18.07.2021       Quelle:  RKI  =  Robert Koch Institut                                    Nächste Aktualisierung am 25.07.2021  gegen 20 Uhr
Die Sterberate im Sommer 2021 ist derzeit so hoch, da aktuell auf Intensivstationen  Langzeitpatienten aus der 3. Welle versterben. Diese Verstorbenen werden zum Sommer 2021 gezählt, da die 3. Welle seit 27.06.2021 (Inzidenz 6,2 ; R-Wert 0,82 ) als abgeschlossen gilt.  





Gerne unterstütze und behandle ich Sie nach Ihrer Quarantäne, in Ihrer Regenerationsphase, selbstverständlich auch, wenn Sie an einem Long-COVID (Post-COVID-Syndrom) erkrankt sind.

Als Heilpraktikerin darf ich Sie leider nach § 24 IfSG nicht behandeln, wenn Sie noch akut an COVID-19 erkrankt sind.