Naturheilpraxis  Christina Junkers                
 
Heilpraktikerin

    Säure-Basen-Kur

    Die effektivste Art zur schnellen und langfristigen Entgiftung, ohne die ge­für­chteten Nebenwirkungen, die üb­li­cher­wei­se eine Entgiftung be­glei­ten.

    Kurse finden nur im Früh­jahr und Herbst statt!


       

      Was sind Säuren

      Säuren werden ständig im Körper gebildet:

      • Bei der Aufnahme und bei der Verwertung be­stimm­ter Lebens­mittel
      • Bei der Energie-Produktion in der Zelle
      • Bei jeglicher Muskel­aktivi­tät
      • Beim Abbau von Hor­mo­nen
      • Und bei vielen weiteren Kör­per­funk­tionen


      Beispiel:

      Unsere pflan­zliche und tie­ri­sche Nah­rung besteht aus Zellen. Wäh­rend der Ver­dau­­ung der tierischen und pflan­zlichen Zellen muss die DNA und RNA des Tieres und der Pflanze neutralisiert werden.

      Dabei handelt es sich speziell um Adenin, Guanin, Hypo­xanthin und Xan­­thin, die sogenannten Purine. Beim Abbau der Purine ent­­­steht das Stoff­wech­sel­pro­dukt Harn­säu­­re. Der Umbau der Purine zu Harn­säure und deren Aus­schei­dung kos­tet unseren Körper Un­mengen an Energie und Zeit. Zeit und Ener­gie, die dem Körper feh­len um sich selbst zu regenerieren.

      Wenn man jung ist, ist dies noch kein Problem, etwa ab dem  40. Le­bensjahr wird daraus ein Problem und spä­ter immer mehr.

      In einer Säure-Basen Kur bekommt Ihr Körper die Energie und Kraft zu­rück, die Sie schon lange ver­misst haben.

      Mehr Infos in mei­ner Bro­schüre "Der Stoff­wech­sel und seine Stö­run­gen" (download)

      Für wen ist die Kur geeignet?

      • Für Personen mit akuten und chro­nischen Erkran­kungen, um ihren Körper zu entgiften.
      • Für Personen die an einer Autoimmunerkrankung leiden, um einem erneuten Schub vor­zu­beu­gen, oder die kon­tinu­ier­liche Ver­schlech­terung zu stoppen.
      • Vor einer geplanten Schwan­­ger­schaft, um die eigenen Stoff­wech­selab­fälle, Metall­ab­lage­run­gen und Säuren nicht auf den Fötus zu über­tra­gen.
      • Für Personen, die ihre Ernährung langfristig umstellen wollen.
      • Für Personen, die gerne dem frü­­hen Altern ent­­ge­gen­­wir­ken möchten.
      • Für Personen, die gesund sind und dies auch noch lange bleiben wol­len.

      Was bewirkt die Säure-Basen-Kur?

      Durch die Reduzierung der säu­rehal­tigen Lebens­mittel (hat nichts mit sauren Lebens­mitteln zu tun) wird das Ver­dau­ungs­system und auch der ganze restliche Körper extrem entlastet.

      Schon in der ersten Woche wird die Säurezufuhr um 50% re­du­ziert.

      Jetzt hat der Körper endlich die Zeit und Energie, alle ver­füg­baren Nähr­stoffe für die ausstehenden Re­pa­ra­turen in den Organen, Ge­len­ken, Zel­len, sowie im Bin­de­gewebe und den Faszien zu nut­zen.

      Die basenreiche Ernährung mit reich­lich Anti­oxida­ntien gegen die frei­en Radi­kalen unter­stützt perfekt die Ent­gif­tung.

      Wie läuft eine Säure-Basen-Kur ab?

      Hungern verboten!

      Sie können, nein Sie sollten sogar so viele Kalorien essen wie bisher und Sie nehmen trotzdem ab. Viel essen ist ein entscheidender Fak­tor der Säure-Basen-Kur. Abnehmen ist nicht das Ziel der Säure-Ba­sen-Kur, aber ein sehr netter Nebeneffekt.

      In der Kur erfahren Sie mehr über Ihren Stoffwechsel und wel­che Vor­gän­ge in Ihrem Körper bei einer Ent­­gif­­tung statt­finden. Der Kurs ist so aufge­baut, dass Sie jeder­zeit, ohne meine Hilfe, die Säure-Basen-Kur Zu­hau­se wieder­holen können.


      Bevor der Kurs startet, findet in meiner Praxis eine aus­führ­liche Un­tersuchung jedes Kurs­teilneh­mers statt. Für diese Un­­ter­­su­­chung soll­ten Sie mindestens 45 Mi­nu­ten ein­planen. Bei dieser Un­ter­su­chung wird ihr aktueller Ge­sund­heits­zu­stand festgestellt und ob Sie kör­perlich* dazu in der Lage sind.

      * Kursteilnehmer mit Hyperurikämie, die bereits in der Vergangenheit einen Gichtanfall hatten, kön­nen nur mit schulmedizinischer Begleitung am Säure-Basen-Kurs teil­neh­men.



      Wo finden die Treffen statt?

      • Der Kurs findet in den Pra­xis­räu­men in der Oden­waldstr. 15, 64807 Dieburg statt.
      • Die Untersuchung, die Er­mitt­lung Ihres Säu­re­sta­tus und der infor­mative Kursteil in meinem Pra­xis­raum.
      • Kochen und Essen werden wir in der Praxis-Lehr­kü­che.

      Wann findet der Kurs statt?

      • Im Frühjahr und Herbst, an vier Freitagen in Folge
      • von ca. 18.00 bis 20.30Uhr
      • max. Teilnehmerzahl 6 Personen

      Start des nächsten Kurses im Herbst 2019: 

      09. November 2019  


      Wie ist der Kurs aufgebaut?

      Im Kurs erhalten Sie fol­gen­de Infor­matio­nen:

      • Was sind säurehaltige Le­bens­­mittel?

      • Was sind basische Lebens­mittel?

      • Ermittlung ihres aktuellen Säure­status

       

      • Was sind die Ursachen von Säuren und freien Radi­ka­len und welche Schäden verursachen diese?
      • Was sind Basen und Anti­oxi­dan­tien?
      • Wie funktioniert eigentlich der Stoff­­wech­sel?
      • Warum sollte man Vi­ta­mi­nen und Mine­ra­lien aus Lebensmitteln den Vor­zug geben?

      Was erwartet Sie?

      • Stufenweise Umstellung innerhalb von vier Wo­chen in eine kom­plett basische Ernährung.
      • Warum in vier Wochen? Um die Leber, Nieren, Haut und Schleim­haut nicht zu überlasten. Eine schnellere Entgiftung würde ge­fürch­teten Nebenwirkungen auslösen.

      • Die anschließende rein ba­si­sche Ernäh­rung kann 1 - 6 Wochen dauern, je nach persönlichem Säure­status.

      • Wir kochen an den 4 Kurs­ta­gen jeweils ein le­ckeres basisches Gericht in der Lehrküche.


      • Der informative Teil dauert jeweils etwa 45 - 60 Mi­nu­ten.
      • Wir sprechen über die klei­nen Pro­ble­me, die in einer Kur auft­re­ten können und lösen diese.

      • Ich erkläre Ihnen, wie eine vor­wie­gend basische Er­näh­­rung nach der Kur funk­tioniert und gebe Ihnen Tipps und Tricks.

      • Anamnese mit Un­ter­su­chung in ent­spannt­er Atmos­­phäre.
      • Falls Sie es wünschen, verstärkt durch Phyto­thera­pie, Myko­the­rapie, Lymphdrainage, Basen­bäder, Schwitzkur, Leber­wickel, etc.

      Mariendistel Phythotherapeutikum

      zur Unterstützung bei der Entgiftung

      Glänzender Lackporling Mykotherapeutikum

      zur Unterstützung bei der Entgiftung



      Im Kurs enthalten:

      • Einführungsuntersuchung ca. 60 Minuten
      • 4 Kurstage je 150 Minuten
      • Alle Lebensmittel
      • Mappe mit Infor­mations­ma­terial
      • Ernährungs-Informationen zu Ihren persönlichen Symptomen



      Kursgebühr:

      • Für neue Kursteilnehmer 350,- €
      • Für Patienten und frühere Kurs­teil­neh­mer 290,- €
      • max. Teilnehmerzahl 6 Personen

      » Haben Sie noch Fragen? Ich freue mich auf Ihren Anruf!

      Mehr Infos finden Sie unter